Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


http://myblog.de/felsefe

Gratis bloggen bei
myblog.de





was andere meinen, über mich denken und was das mit mir zu tun hat...

Im Alltag geben Sie sich vernünftig, sachlich, unauffällig. Aber Sie können auch anders! In anregender oder ausgelassener Umgebung sind Sie gern ein wenig verspielt, schelmisch-verschmitzt oder „verrückt“ – Eigenschaften, die das „gewisse Etwas“ ausmachen. Allerdings: Diese Seite Ihrer Persönlichkeit kennen eigentlich nur Freunde oder gute Bekannte. Vielleicht ist es gerade die Seltenheit solcher spritziger Offenbarungen, durch die andere in Ihren Bann gezogen werden.


Sie machen nicht aus jedem alltäglichen Regelverstoß eine Staatsaktion. Werden aber nahe stehende Menschen oder Sie selbst Opfer einer Ungerechtigkeit, dann wehren Sie sich – energisch und resolut.


Ihre Ausstrahlung hängt vor allem von Ihrem Gegenüber ab. Schwierige Personen machen Sie etwas befangen und verkrampft. In lockerer Gesellschaft indes blühen Sie auf. Dann vermitteln Sie Optimismus und Lebensfreude. Das hat eine äußerst sympathische Wirkung.


Sie sind nicht übertrieben empfindlich. Aber: Werden Stress oder Ärger zu heftig, dann zeigen auch Sie Nerven. Vorübergehend. Denn Sie finden Ihr inneres Gleichgewicht recht bald wieder.


Bevor Sie sich engagieren, wägen Sie gründlich ab, ob sich Ihr Einsatz überhaupt lohnt. Ist der Aufwand zu hoch, können Sie mühelos zurückstecken. Sie haben halt den klaren Blick fürs Machbare.


Manchmal kann Sie schon eine Kleinigkeit total begeistern. Sind Sie aber nicht gut drauf, ignorieren Sie jeden Anlass zur Freude. Gut so! Denn: Sie haben das Recht Ihren Stimmungen nachzugeben.


26.5.07 00:28


ja, auch ich hab mal geliebt...

Warum hast du das getan?
Was sollte dieses Spiel?
Warum?
Kein schlechtes Gewissen dabei?
Ich dachte es war Liebe.
Ich hab mich wohl in dir getäuscht.
Wie kannst du dabei ruhigen Gewissens sein?
Hast du kein Herz?
Kein Mitgefühl?
Weißt du denn nicht,
wie verletzlich Menschen Seele ist?
Kennst du das nicht?
Weißt du nicht was Liebe ist?
Anscheinend nicht,
Du müsstest sonst verstehen können,
Aber zu verstehen ist etwas,
Was schon verstanden zu haben vorraussetzt.
Du hast es nicht.
Deshalb verstehst du es auch nicht.
Was es bedeutet nur dein Spielball zu sein.
Du warst  wohl in Das Verliebtsein verliebt.
Den anderen hast du nicht beachtet,
Du hast ihn verachtet.
Deine innere Wut,
Auch vielleicht weil du mal enttäuscht worden bist,
Hat kaum Verständnis verdient,
Wenn diese Energie sich dort entladet,
Wo es nie hätte sich entladen dürfen.
Du hast ihn kalt stehen lassen.
Wo er glaubte, von dir Geborgenheit zu bekommen,
Wo er glaubte von dir Liebe zu bekommen.
Auch wenn ich wütend bin,
So wünsch ich dir das Heiligste.
Doch eins möchte ich dir weitergeben.
Denn dein Leben hat vielleicht gerade erst begonnen,
Als du jemanden brauchtest,
Zum Entladen.  Zum Spielen.
Vergiss mich bloß, nur denke daran:
VERLETZE NIEMALS WIEDER JEMANDEN,
DER ES NICHT VERDIENT HAT,
VERLETZT ZU WERDEN
26.5.07 00:30


Wenn es mehr zu sagen gibt,

außer Hallo und was geht ab / ist es

ihr seid mir wichtig

ich bin froh das ich euch hab

selbst wenn ich zu oft vielzu kühl bin

wird es immer wenn ich euch seh in mir immer wieder Frühling

26.5.07 00:48


Wo viel Licht ist, ist auch viel Schatten

Wer hat die Dämonen gerufen,

wer die Ungeheuer in mir geweckt?

Was musste dazu führen

werd ich jemals was berühren?

Ihr redet vom Licht, ich sehe nur die Schatten.

Na gut, immer wenn es heißt, ihr seid die Guten,

weiss ich Bescheid, ich werd euch nie rufen.

Auf Gedanken folgen Taten, achtet auf Gedanken,

sie sind der Anfang von Taten.

 

26.5.07 00:56


Was bleibt sind Erinnerungen...
26.5.07 00:58


Es gibt Dinge, die sind so falsch,

das nicht einmal ihr Gegenteil richtig ist

( Karl Kraus )

26.5.07 00:59





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung